Hippolit-Kirchengemeinde Amelinghausen
FBilderbuch





Herzlich willkommen auf der Seite der Hippolit-Bücherei





Seit 2006 besteht die Ev. Öffentliche Bücherei (EÖB) in der Trägerschaft der Hippolit-Gemeinde.

Die Bücherei steht allen Interessierten zur Verfügung und wird ehrenamtlich geführt von z.Z. 10 Mitarbeiterinnen.

Wir bieten Ihnen ca. 2.000 Medien zur Ausleihe an. Neben Büchern für alle Altersgruppen und viele Interessensbereiche finden Sie bei uns auch Hörbücher (CD) und Filme (DVD) sowie tiptoi-Medien.

Die Nutzung ist für Sie völlig kostenlos. Anmeldung genügt!

Der Bestand wird kontinuierlich aktualisiert durch monatliche Neuerwerbungen.

Sie finden uns im Gemeindehaus im 1.Stock links.

Unsere Öffnungszeiten:

  • Mittwoch 10:30 – 12:00 Uhr
  • Donnerstag 16:00 – 18:00 Uhr
  • Freitag 16:00 – 18:00 Uhr

Telefonisch erreichen Sie uns während der Öffnungszeiten unter 04132 – 9349743, per mail unter hippolit.buecherei@gmail.com.

Auf dieser Seite informieren wir Sie regelmäßig über neu eingestellte Medien sowie unsere Veranstaltungen.

Weiter unten finden Sie einen Katalog mit den Neuerwerbungen der vergangenen 12 Monate.

Viel Spaß beim Stöbern, Entdecken und Vorfreuen wünscht

Ihr Büchereiteam

 


                


                       




Neu in der Bücherei (Januar 2018)


Für Erwachsene



Bachtyar Ali, Die Stadt der weißen Musiker

Als man dem kleinen Dschaladat die Flöte zum ersten Mal in die Hand drückt, entlockt er ihr sofort Klänge, die alle verzaubern. Der alte Sufi Ishaki Lewzerin nimmt ihn und seinen Freund in die Berge mit, um sein geheimes Wissen weiterzugeben.
Als der Krieg und die Bombardements beginnen, wandern die drei Flötisten von Dorf zu Dorf. In einer riesigen, namenlosen Stadt der Bordelle muss Dschaladat in einer Tanzkapelle seine ganze Kunst des Flötenspiels wieder verlernen, um nicht aufzufallen. Das rätselhafte Mädchen Dalia beschützt ihn, weiht ihn ein in ihre Geheimnisse und führt ihn auf einen Weg in die Tiefen seines Landes, der unsere Vorstellungskraft übersteigt.
Der monumentale Roman einer Welt, in der der Tod allgegenwärtig ist und die Künste ungeahnte Rettung bringen.
Als man dem kleinen Dschaladat die Flöte zum ersten Mal in die Hand drückt, entlockt er ihr Klänge, die alle verzaubern. Im Krieg muss er in einer namenlosen Stadt der Bordelle all seine Kunst wieder verlernen. Ein rätselhaftes Mädchen beschützt ihn und führt ihn auf einen Weg in die Tiefen seines Landes, der unsere Vorstellungskraft übersteigt.

Ursula Poznanski, Aquila

Ohne Erinnerung an die letzten zwei Tage streift die Studentin Nika durch Siena . Sie vermisst ihr Handy, ihre Schlüssel und ihren Pass. Mitbewohnerin Jennifer ist ebenfalls verschwunden. Dafür steckt in Nikas Hosentasche ein Zettel mit mysteriösen Botschaften und Anweisungen.
Das Blut ist nicht deines.
Du weißt, wo das Wasser am dunkelsten ist.
Halte dich fern von Adler und Einhorn ...
Welchen Sinn soll das ergeben? Und was, zum Teufel, ist geschehen zwischen Samstagabend und Dienstagmorgen?
Bestseller-Autorin Ursula Poznanski schickt ihre Heldin durch die engen Gassen und die unterirdischen Labyrinthe Sienas, die ebenso im Dunkel liegen wie Nikas Erinnerungen an die letzten zwei Tage. Ein unlösbar scheinendes Rätsel, ein monströser Verrat und die geheimnisvollen Symbole des mittelalterlichen Siena bilden das Gerüst dieses exzellenten Psychothrillers .
Mehr Infos und Hintergründe zum Buch unter:
www.aquila-buch.de


Christine Westermann, Manchmal ist es federleicht. Von kleinen und großen Abschieden

Kann man Abschiednehmen lernen?
Das Thema Abschied begleitet uns ein Leben lang. Für Christine Westermann war es wie für viele Menschen von klein auf angstbesetzt. Erst jetzt, in einem Alter, in dem das Abschiednehmen zu einer häufig geübten Praxis wird, gelingt ihr ein offener, zugewandter Blick darauf. Mit unnachahmlichem Charme und Witz erzählt sie, wie es dazu gekommen ist."Zur letzten Sendung komme ich nicht", sagte Christine Westermann scherzhaft schon Jahre, bevor an ein Ende der von ihr und Götz Alsmann moderierten preisgekrönten Fernsehsendung "Zimmer frei" auch nur zu denken war. So tief saß ihre Angst vor drohenden Abschieden, dass sie sich nur mit Humor oder totaler Verdrängung zu helfen wusste. Der Humor ist geblieben, aber Christine Westermanns Umgang mit dem Thema Abschied hat sich tiefgehend gewandelt. In ihrem Buch erzählt sie von großen und kleinen Verlusten. Wie schwer wiegt der Abschied von einem Freund, von dem man sicher war, dass er einen überleben würde? Wie leicht kann es sein, eine Stadt, einen Wohnort hinter sich zu lassen, um neu zu beginnen? Wie schwer ist es, an sich selbst zu bemerken, dass Schönheit und Attraktivität verblassen?Natürlich ist die Furcht vor Verlust noch immer dabei, sie wird jedoch gepaart mit neuem Mut, Veränderung anzunehmen. Anekdotenreich, ernst und selbstironisch zugleich erzählt Christine Westermann von Erfahrungen und Situationen, die ihre Wahrnehmung geschult und sie auf einen neuen Weg gebracht haben.


Für Kinder


Andreas H. Schmachtl, Snöfrid aus dem Wiesental - Das ganz und gar fantastische Geheimnis des Riesenbaumes

Snöfride haben es gern ruhig. Eigentlich. Doch als die Nordlandbauern Snöfrid aus dem Wiesental vertreiben, muss er zu einer gefährlichen Reise in die lautlosen Wälder aufbrechen, um Asgrimur zu warnen. Nicht lange, und Snöfrid findet sich am Fuße eines sagenhaft mächtigen Baums wieder, zwischen dessen Ästen sich Trolle, Einhörner und andere fantastische Wesen tummeln. "Hm", meint Snöfrid und hat damit richtig erkannt, dass er wieder einmal direkt vor einem neuen Abenteuer steht.
Aber nie hätte Snöfrid auch nur geahnt, wie unglaublich das Geheimnis sein würde, das oben in der Baumkrone auf ihn und die anderen Snöfride wartet ...





Bilderbücher


Helme Heine, Das Dummgeheuer Bumm oder: Ich bin immer für dich da

"Ich bin immer für dich da, wenn du mich brauchst", sagt Bumm.
Die Großen finden, das Dummgeheuer sei "ungeheuer dumm", weil es gern Krach macht und nicht so brav ist. Aber der abenteuerlustige blaue Eltern-Schreck hat andere Qualitäten ...
Helme Heines Bilderbuch ist eine Liebeserklärung an seine Leser - und eine augenzwinkernde Ermahnung an die Erwachsenen, nicht immer alles ganz so eng zu sehen.


Britta Teckentrup, Zusammen unter einem Himmel

Wir leben unter einem Himmel,
hier bei uns zu Hause.
Wir leben unter einem Himmel,
in jedem weit entfernten Land . . .
Dieses poetische Bilderbuch von Britta Teckentrup zeigt, dass uns alle mehr verbindet, als uns trennt
Mit großen, besonderen Gucklöchern
Wir leben unter einem Himmel ... in jedem weit entfernten Land



Hörbuch


Peter Wohlleben, Hörst du, wie die Bäume sprechen?


Den Wald erleben, staunen und Spaß haben mit Peter Wohlleben! Haben Bäume eine eigene Sprache? Müssen Baumkinder in die Schule gehen? Warum haben Waldtiere Angst vor Menschen? Peter Wohlleben beantwortet Fragen, die ungewöhnlich, originell und oft sehr lustig sind. Seine leicht verständlichen und fast immer überraschenden Antworten lassen Kinder das Leben im Wald mit ganz anderen Augen sehen. Der begnadete Erzähler schöpft dabei aus seiner jahrzehntelangen Erfahrung als Förster und Naturschützer und stützt sich darüber hinaus auf neueste wissenschaftliche Erkenntnisse.
Ein Plädoyer für mehr Achtsamkeit, Naturschutz und Nachhaltigkeit von Bestsellerautor Peter Wohlleben, bekannt aus Funk, TV und Printmedien.
www.wohlleben-buecher.de


Film


Ostwind - Aufbruch nach Ora

Noch immer hat Mika (HANNA BINKE) nicht gefunden, wonach sie im Leben sucht. Kurzentschlossen kehrt sie Gut Kaltenbach den Rücken, um sich mit ihrem Hengst Ostwind ins spanische Andalusien durchzuschlagen. Dort will sie den sagenumwobenen Ort Ora finden, den sie in ihren Träumen sieht und wo Ostwind seine Wurzeln hat. Auf einer einsamen Hacienda lernt Mika die selbstbewusste Sam (LEA VAN ACKEN) kennen, die ihrem Vater Pedro (THOMAS SARBACHER) dabei hilft, den Pferdehof am Laufen zu halten. Als die Stadt droht, die unberührte Natur mit der wichtigsten Wasserquelle für den Lebensraum der Wildpferde platt zu walzen, hat Mika die zündende Idee: Ein uraltes und fast vergessenes Pferderennen soll die legendäre Quelle von Ora retten. Die Zeit drängt, doch die größte Herausforderung steht Mika und Ostwind erst noch bevor.



Neu in der Bücherei (Dezember 2017)


Für Erwachsene


Dan Brown, Origin

ILLUMINATI, SAKRILEG, DAS VERLORENE SYMBOL und INFERNO - vier Welterfolge, die mit ORIGIN ihre spektakuläre Fortsetzung finden.
Die Wege zur Erlösung sind zahlreich.
Verzeihen ist nicht der einzige.
Als der Milliardär und Zukunftsforscher Edmond Kirsch drei der bedeutendsten Religionsvertreter der Welt um ein Treffen bittet, sind die Kirchenmänner zunächst skeptisch. Was will ihnen der bekennende Atheist mitteilen? Was verbirgt sich hinter seiner "bahnbrechenden Entdeckung", das Relevanz für Millionen Gläubige auf diesem Planeten haben könnte? Nachdem die Geistlichen Kirschs Präsentation gesehen haben, verwandelt sich ihre Skepsis in blankes Entsetzen.
Die Furcht vor Kirschs Entdeckung ist begründet. Und sie ruft Gegner auf den Plan, denen jedes Mittel recht ist, ihre Bekanntmachung zu verhindern. Doch es gibt jemanden, der unter Einsatz des eigenen Lebens bereit ist, das Geheimnis zu lüften und der Welt die Augen zu öffnen: Robert Langdon, Symbolforscher aus Harvard, Lehrer Edmond Kirschs und stets im Zentrum der größten Verschwörungen.
Auch in seinem jüngsten Werk wird Dan Brown gemäß seinem Erfolgsrezept geheime Codes, Wissenschaft, Religion, Geschichte, Kunst und Architektur miteinander verknüpfen. In ORIGIN wird der Symbolforscher Robert Langdon mit den beiden ewigen und entscheidenden Fragen der Menschheit konfrontiert und mit einer bahnbrechenden Entdeckung, die diese Fragen beantworten könnte.


Andreas Föhr, Wolfsschlucht

Ende April am Tegernsee: Kommissar Clemens Wallner ermittelt in gleich zwei mysteriösen Fällen: Ein Bestattungsunternehmer versinkt mitsamt seinem Leichenwagen in der Mangfall, während gleichzeitig eine junge Frau verschwindet. Ihr Wagen wird kurz darauf im Gebirge gefunden - aufgespießt von einem Maibaum. Im Lauf der Ermittlungen stellt sich heraus, dass beide Ereignisse auf eigenartige Weise zusammenhängen - und dass bei beiden Wallners anarcho-bayerischer Kollege Leonhardt Kreuthner seine Finger im Spiel hat, dem diesmal ein genialer Plan für einen Maibaumklau aus dem Ruder gelaufen ist.


Rebecca Gablé, Das Lächeln der Fortuna

England 1360: Nach dem Tod seines Vaters, des wegen Hochverrats angeklagten Earl of Waringham, zählt der zwölfjährige Robin zu den Besitzlosen und ist der Willkür der Obrigkeit ausgesetzt. Besonders Mortimer, der Sohn des neuen Earls, schikaniert Robin, wo er kann. Zwischen den Jungen erwächst eine tödliche Feindschaft.
Aber Robin geht seinen Weg, der ihn schließlich zurück in die Welt von Hof, Adel und Ritterschaft führt. An der Seite des charismatischen Duke of Lancaster erlebt er Feldzüge, Aufstände und politische Triumphe - und begegnet Frauen, die ebenso schön wie gefährlich sind. Doch das Rad der Fortuna dreht sich unaufhörlich, und während ein junger, unfähiger König England ins Verderben zu reißen droht, steht Robin plötzlich wieder seinem alten Todfeind gegenüber ...


Pierre Lemaitre, Drei Tage und ein Leben

Der neue Bestseller des Goncourt-Preisträgers Pierre Lemaitre
"Innerhalb weniger Minuten hat sein Leben die Richtung geändert. Er ist ein Mörder. Doch die beiden Bilder passen nicht zusammen, man kann nicht zwölf Jahre alt und ein Mörder sein."
Ende Dezember 1999 verschwindet im französischen Ort Beauval ein sechsjähriger Junge. Eine großangelegte Suchaktion wird gestartet, Nachbarn und Freunde durchkämmen den angrenzenden Wald nach Spuren des vermissten Rémi. Doch am dritten Tag fegt ein Jahrhundertsturm über das kleine Dorf hinweg und zwingt die Einwohner von Beauval zurück in ihre Häuser. Während dieser drei Tage bangt der zwölfjährige Antoine darum, entdeckt zu werden. Denn nur er weiß, was an jenem Tag wirklich geschah. Und nur er könnte davon erzählen. Mit großer Sensibilität spürt Pierre Lemaitre dem grausamen Schicksal seines jungen Protagonisten nach und stellt die Frage, wie es sich mit einer lebenslangen Schuld leben lässt.


Joachim Meyerhoff, Die Zweisamkeit der Einzelgänger

Endlich verliebt! In Hanna, Franka und Ilse.
Eine blitzgescheite Studentin, eine zu Exzessen neigende Tänzerin und eine füllige Bäckersfrau stürzen den Erzähler in schwere Turbulenzen. Die Gleichzeitigkeit der Ereignisse ist physisch und logistisch kaum zu meistern, doch trotz aller moralischer Skrupel geht es ihm so gut wie lange nicht.Am Anfang stand eine Kindheit auf dem Anstaltsgelände einer riesigen Psychiatrie mit speziellen Freundschaften zu einigen Insassen und der großen Frage, wer eigentlich die Normalen sind. Danach verschlug es den Helden für ein Austauschjahr nach Laramie in Wyoming. Fremd und bizarr brach die Welt in den Rocky Mountains über ihn herein. Kaum zurück bekam er einen Platz auf der hochangesehenen, aber völlig verstörenden Otto-Falckenberg-Schule, und nur die Großeltern, bei denen er Unterschlupf gefunden hatte, konnten ihn durch allerlei Getränke und ihren großbürgerlichen Lebensstil vor größerem Unglück bewahren.Nun ist der fragile und stabil erfolglose Jungschauspieler in der Provinz gelandet und begegnet dort Hanna, einer ehrgeizigen und überintelligenten Studentin. Es ist die erste große Liebe seines Lebens. Wenige Wochen später tritt Franka in Erscheinung, eine Tänzerin mit unwiderstehlichem Hang, die Nächte durchzufeiern und sich massieren zu lassen. Das kann er wie kein Zweiter, da es der eigentliche Schwerpunkt der Schauspielschule war. Und dann ist da auch noch Ilse, eine Bäckersfrau, in deren Backstube er sich so glücklich fühlt wie sonst nirgends. Die Frage ist: Kann das gut gehen? Die Antwort ist: nein.


Juli Zeh, Leere Herzen

Sie sind desillusioniert und pragmatisch, und wohl gerade deshalb haben sie sich erfolgreich in der Gesellschaft eingerichtet: Britta Söldner und ihr Geschäftspartner Babak Hamwi. Sie haben sich damit abgefunden, wie die Welt beschaffen ist, und wollen nicht länger verantwortlich sein für das, was schief läuft. Stattdessen haben sie gemeinsam eine kleine Firma aufgezogen, "Die Brücke", die sie beide reich gemacht hat. Was genau hinter der "Brücke" steckt, weiß glücklicherweise niemand so genau. Denn hinter der Fassade ihrer unscheinbaren Büroräume betreiben Britta und Babak ein lukratives Geschäft mit dem Tod.
Als die "Brücke " unliebsame Konkurrenz zu bekommen droht, setzt Britta alles daran, die unbekannten Trittbrettfahrer auszuschalten. Doch sie hat ihre Gegner unterschätzt. Bald sind nicht nur Brittas und Babaks Firma, sondern auch beider Leben in Gefahr...
"Leere Herzen" ist ein provokanter, packender und brandaktueller Politthriller aus einem Deutschland der nahen Zukunft. Es ist ein Lehrstück über die Grundlagen und die Gefährdungen der Demokratie. Und es ist zugleich ein verstörender Psychothriller über eine Generation, die im Herzen leer und ohne Glauben und Überzeugungen ist.

Bilderbuch


Daniela Kulot, Unsere unglaubliche Reise in den Kindergarten

Der Weg zum Kindergarten als großes Abenteuer!
Jeden Tag gehen Ringo Regenwurm, Baldo Bär und Hermine Hase zusammen in den Kindergarten. Bis dorthin ist es gar nicht weit. Aber was man auf diesem kurzen Weg alles erleben kann, ist erstaunlich: Ist der graue große Stein dort drüben nicht in Wirklichkeit ein Elefant, auf dem man durch den Urwald reiten kann? Und die alte Wäscheklammer, das ist doch ein Krokodil! Und ein Taschentuch verwandelt sich in einen Vogel, wenn man nur genau hinschaut ...
Ein fantasievolles Bilderbuch für Kinder ab 4
Ein Hoch auf die Fantasie!









Hörbuch

Für Erwachsene

Veronika Peters, Was in zwei Koffer passt

Mit 21 Jahren faßt Veronika Peters einen ungewöhnlichen Entschluß: Sie packt zwei Koffer und geht ins Kloster. In den folgenden zwölf Jahren lebt sie erst als Novizin, später als Nonne. Bis sie eines Tages in der Klosterbuchhandlung den Mann ihres Lebens kennenlernt und aufs Neue die Koffer packt

Für Kinder

Robinson Crusoe

Daniel Defoe, 1660-1731, wurde in London als Sohn eines Fleischers geboren. Defoe hatte ursprünglich puritanischer Geistlicher werden sollen, entschied sich dann aber für die kaufmännische Laufbahn, wo er allerdings bald scheiterte. Er versuchte sich in mehreren Berufen. Aus dem Wunsch heraus, die praktischen Lebensbedingungen seiner Landsleute zu verbessern, gab er nacheinander mehrere Zeitschriften heraus und verfasste zahlreiche zum Teil satirische Artikel. Ein heftiger Angriff gegen die religiöse Unduldsamkeit der anglikanischen Kirche brachte ihn sogar an den Pranger, wo ihm das Volk jedoch begeistert zujubelte. Nach einem Gefängnisaufenthalt änderte er seinen ursprünglichen Namen (Daniel Foe) in Defoe. Er starb am 26.4.1731 in London.

Film

Erich-Kästner-Edition

"Das fliegende Klassenzimmer" (2002)
Johnathan (Hauke Diekamp) ist schon von acht Internaten geflogen. Als er in Leipzig ins Internat kommt, nimmt sich der Internatsleiter Justus (Ulrich Noethen) seiner an.
"Pünktchen und Anton" (1998)
Pünktchen (Elea Geissler) und Anton (Max Felder) – beide zehn Jahre alt – sind dicke Freunde. Doch während Pünktchen in einem sorgenfreien Elternhaus aufwächst, gibt es in Antons Welt Probleme.
"Charlie und Louise – Das doppelte Lottchen" (1993)
Bei einem Sprachkurs in Schottland treffen zwei Mädchen aufeinander, die auf den ersten Blick total verschieden und auf den zweiten völlig gleich aussehen: Charlie (Fritzi Eichhorn) und Louise (Floriane Eichhorn).




Neu in der Bücherei (November 2017)

Für Erwachsene


Daniel Kehlmann, Tyll

"Tyll", der neue Roman des Erfolgsautors Daniel Kehlmann - er veröffentlichte u.a. "Die Vermessung der Welt", "Ruhm", "F" und "Du hättest gehen sollen" -, ist die Neuerfindung einer legendären Figur: ein großer Roman über die Macht der Kunst und die Verwüstungen des Krieges, über eine aus den Fugen geratene Welt.
Tyll Ulenspiegel - Vagant, Schausteller und Provokateur - wird zu Beginn des 17. Jahrhunderts als Müllerssohn in einem kleinen Dorf geboren. Sein Vater, ein Magier und Welterforscher, gerät schon bald mit der Kirche in Konflikt. Tyll muss fliehen, die Bäckerstochter Nele begleitet ihn. Auf seinen Wegen durch das von den Religionskriegen verheerte Land begegnen sie vielen kleinen Leuten und einigen der sogenannten Großen: dem jungen Gelehrten und Schriftsteller Martin von Wolkenstein, der für sein Leben gern den Krieg kennenlernen möchte, dem melancholischen Henker Tilman und Pirmin, dem Jongleur, dem sprechenden Esel Origenes, dem exilierten Königspaar Elisabeth und Friedrich von Böhmen, deren Ungeschick den Krieg einst ausgelöst hat, dem Arzt Paul Fleming, der den absonderlichen Plan verfolgt, Gedichte auf Deutsch zu schreiben, und nicht zuletzt dem fanatischen Jesuiten Tesimond und dem Weltweisen Athanasius Kircher, dessen größtes Geheimnis darin besteht, dass er seine aufsehenerregenden Versuchsergebnisse erschwindelt und erfunden hat. Ihre Schicksale verbinden sich zu einem Zeitgewebe, zum Epos vom Dreißigjährigen Krieg. Und um wen sollte es sich entfalten, wenn nicht um Tyll, jenen rätselhaften Gaukler, der eines Tages beschlossen hat, niemals zu sterben.


David Lagercrantz, Verschwörung

Mikael Blomkvist steht vor einer Entscheidung. Böse Zungen behaupten, er sei nicht länger der Journalist, der er einst war. Lisbeth Salander hingegen ist aktiv wie eh und je. Die Wege kreuzen sich, als Frans Balder, einer der weltweit führenden Experten für künstliche Intelligenz, ermordet wird. Kurz vor seinem Tod hatte er Mikael Blomkvist brisante Informationen versprochen. Als Blomkvist erfährt, dass Balder auch in Kontakt zu Lisbeth Salander stand, nimmt er die Recherche auf. Die Spur führt zu einem amerikanischen Softwarekonzern, der mit der NSA verknüpft ist. Mikael Blomkvist wittert seine Chance, die Enthüllungsstory zu schreiben, die er so dringend braucht. Doch wie immer verfolgt Lisbeth Salander ihre ganz eigene Agenda.


Hera Lind, Kuckucksnest

Die Zwillinge Sonja und Senta fallen aus allen Wolken, als sie erfahren, dass sie beide unfruchtbar sind. Doch dank ihrer Männer stehen sie den endlosen Adoptionsmarathon durch, und so finden nach und nach zehn Kinder zu ihnen. Jedes hat einen anderen erschütternden Hintergrund – traumatisierte Kinderseelen, die Halt und Liebe brauchen. Die Zwillinge öffnen Haus und Herz, lieben bedingungslos und gründen eine turbulente Großfamilie, die stark genug ist, alle zehn Kinder aufzufangen …
Eine berührende Geschichte voller Mut und Konsequenz und dem unerschütterlichen Glauben an die Kraft der Familie


Robert Menasse, Die Hauptstadt

Der große europäische Roman | Deutscher Buchpreis 2017

In Brüssel laufen die Fäden zusammen – und ein Schwein durch die Straßen. Fenia Xenopoulou, Beamtin in der Generaldirektion Kultur der Europäischen Kommission, steht vor einer schwierigen Aufgabe. Sie soll das Image der Kommission aufpolieren. Aber wie? Sie beauftragt den Referenten Martin Susman, eine Idee zu entwickeln. Die Idee nimmt Gestalt an – die Gestalt eines Gespensts aus der Geschichte, das für Unruhe in den EU-Institutionen sorgt. David de Vriend dämmert in einem Altenheim gegenüber dem Brüsseler Friedhof seinem Tod entgegen. Als Kind ist er von einem Deportationszug gesprungen, der seine Eltern in den Tod führte. Nun soll er bezeugen, was er im Begriff ist zu vergessen. Auch Kommissar Brunfaut steht vor einer schwierigen Aufgabe. Er muss aus politischen Gründen einen Mordfall auf sich beruhen lassen; »zu den Akten legen« wäre zu viel gesagt, denn die sind unauffindbar. Und Alois Erhart, Emeritus der Volkswirtschaft, soll in einem Think-Tank der Kommission vor den Denkbeauftragten aller Länder Worte sprechen, die seine letzten sein könnten.
In seinem neuen Roman spannt Robert Menasse einen weiten Bogen zwischen den Zeiten, den Nationen, dem Unausweichlichen und der Ironie des Schicksals, zwischen kleinlicher Bürokratie und großen Gefühlen.
Und was macht Brüssel? Es sucht einen Namen – für das Schwein, das durch die Straßen läuft. Und David de Vriend bekommt ein Begräbnis, das stillschweigend zum Begräbnis einer ganzen Epoche wird: der Epoche der Scham.


Sven Regener, Wiener Straße

Ein großer Roman voll schräger Vogel in einer schrägen Welt. Derbe, lustig und bizarr wie seine Protagonisten
Wiener Straße beginnt im November 1980 an dem Tag, an dem Frank Lehmann mit der rebellischen Berufsnichte Chrissie sowie den beiden Extremkünstlern Karl Schmidt und H. R. Ledigt in eine Wohnung über dem Café Einfall verpflanzt wird, um Erwin Kächeles Familienplanung nicht länger im Weg zu stehen. Österreichische Aktionskünstler, ein Fernsehteam, ein ehemaliger Intimfriseurladen, eine Kettensäge, ein Kontaktbereichsbeamter, eine Kreuzberger Kunstausstellung, der Kampf um die Einkommensoptionen Putzjob und Kuchenverkauf, der Besuch einer Mutter und ein Schwangerschaftssimulator setzen eine Kette von Ereignissen in Gang, die alle ins Verderben reißen.
Außer einen!
Kreuzberg, Anfang der 80er Jahre – das war ein kreativer Urknall, eine surreale Welt aus Künstlern, Hausbesetzern, Freaks, Punks und Alles-frisch-Berlinern. Jeder reibt sich an jedem. Jeder kann ein Held sein. Alles kann das nächste große Ding werden. Kunst ist das Gebot der Stunde und Kunst kann alles sein. Ein Schmelztiegel der selbsterklärten Widerspenstigen, die es auch gerne mal gemütlich haben, ein deutsches Kakanien in Feindesland.
Wer könnte böser und zugleich lustiger und liebevoller darüber schreiben als Herr-Lehmann-Erfinder Sven Regener?


Lucinda Riley, Die Perlenschwester

Wie auch ihre Schwestern ist CeCe d'Aplièse ein Adoptivkind, und ihre Herkunft ist ihr unbekannt. Als ihr Vater stirbt, hinterlässt er einen Hinweis – sie soll in Australien die Spur einer gewissen Kitty Mercer ausfindig machen. Ihre Reise führt sie zunächst nach Thailand, wo sie die Bekanntschaft eines geheimnisvollen Mannes macht. Durch ihn fällt CeCe eine Biographie von Kitty Mercer in die Hände – eine Schottin, die vor über hundert Jahren nach Australien kam und den Perlenhandel zu ungeahnter Blüte brachte. CeCe fliegt nach Down Under, um den verschlungenen Pfaden von Kittys Schicksal zu folgen. Und taucht dabei ein in die magische Kunst der Aborigines, die ihr den Weg weist ins Herz ihrer eigenen Geschichte ...


Graeme Simsion, Der Rosie-Effekt

Nach dem Mega- Bestseller ›Das Rosie-Projekt‹ geht es weiter! In Graeme Simsions romantischer Komödie ›Der Rosie-Effekt‹ entdeckt Don Tillman, unser Traummann der Herzen, die Liebe in der Ehe.O Baby! Für Don, den unwahrscheinlichsten romantischen Helden, den es je gab, geht’s nach dem Happy-End erst richtig los.Don Tillmans »Ehefrau-Projekt« hat geklappt. Er lebt mit Rosie in New York. Und Rosie ist schwanger. Don will natürlich der brillanteste werdende Vater aller Zeiten sein, stürzt sich in die Forschung und entwickelt einen wissenschaftlich exakten Schwangerschafts-Zeitplan für Rosie.
Aber seine ungewöhnlichen Recherchemethoden führen erstmal dazu, dass er verhaftet wird. Was Rosie auf keinen Fall erfahren darf, um ihre Beziehung nicht zu belasten. Also muss Don improvisieren, seinen Freund Gene einspannen und Lydia, die Sozialarbeiterin, davon überzeugen, dass er ein Superdad sein wird. Bei alledem übersieht er fast das Wichtigste: seine Liebe zu Rosie und die Gefahr, sie genau dann zu verlieren, wenn sie ihn am meisten braucht.




Peter Wohlleben, Das geheime Leben der Bäume

Ein neuer Blick auf alte Freunde
Erstaunliche Dinge geschehen im Wald: Bäume, die miteinander kommunizieren. Bäume, die ihren Nachwuchs, aber auch alte und kranke Nachbarn liebevoll umsorgen und pflegen. Bäume, die Empfindungen haben, Gefühle, ein Gedächtnis. Unglaublich? Aber wahr! – Der Förster Peter Wohlleben erzählt faszinierende Geschichten über die ungeahnten und höchst erstaunlichen Fähigkeiten der Bäume. Dazu zieht er die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse ebenso heran wie seine eigenen unmittelbaren Erfahrungen mit dem Wald und schafft so eine aufregend neue Begegnung für die Leser: Wir schließen Bekanntschaft mit einem Lebewesen, das uns vertraut schien, uns aber hier erstmals in seiner ganzen Lebendigkeit vor Augen tritt. Und wir betreten eine völlig neue Welt ...


Bilderbuch


Wir feiern Weihnachten

Alle Jahre wieder sehnen Kinder ihn herbei - den 24. Dezember. Aber warum feiern wir eigentlich Weihnachten? Und warum gehören Adventskranz und Weihnachtsbaum genauso dazu wie Plätzchen und Vanilleduft? Dieses Buch geht der Bedeutung weihnachtlicher Bräuche nach, erzählt die Weihnachtsgeschichte und zeigt, wie Kinder das Fest in anderen Ländern feiern. Dabei laden viele Klappen zum Entdecken ein. Dass sich unter dem Weihnachtsmannkostüm Papa versteckt, wird natürlich nicht verraten!









Hörbuch

Jaques Cousteau - Tauchfahrt in die Tiefe

Wer Fische studieren will, muss am besten selber zum Fisch werden . Das behauptete und bewies der geniale Meeresforscher Jacques Cousteau, der das Leben unter Wasser so genau erforscht und so spannend beschrieben hat wie kein anderer. Bereits als Kind begann er zu tauchen und zu experimentieren. Die Geschichten von Indianern, die durch Schilfrohre unter Wasser atmen, ließen ihn nicht mehr los. So entwickelte er das Tauchen mit Sauerstoffgeräten und wurde zu einem der größten Pioniere in der Erforschung der Tiefen der Ozeane. Auch Antje Boetius begann sich schon als Kind für das Meer zu interessieren. Ihr Großvater war Kapitän und erzählte oft von seinen Erlebnissen auf See. Heute ist die Meeresforscherin Professorin für Geomikrobiologie an der Universität Bremen und erklärt in diesem aufregenden Abenteuer-Feature auf anschauliche Weise, was mit unserem Körper beim Tauchen geschieht.


.


.

Der kleine Katalog

Neu in der Bücherei 

Liebe Leserin, lieber Leser,

Hier finden Sie eine Liste von Medien, die wir in den vergangenen 12 Monaten neu für Sie eingestellt haben. Vieles mehr gibt’s in der Bücherei. Viel Spaß beim Stöbern!

Sachbücher

Cameron Bloom, Penguin Bloom

Wigald Boning, Im Zelt

Giulia Enders, Darm mit Charme

Marianne Koch, Körperintelligenz

Ildikó von Kürthy, Neuland

Katia Mann, Meine ungeschriebenen Memoiren

Christine Thürmer, Laufen. Essen. Schlafen.

Christine Westermann, Manchmal ist es federleicht

Willi Winkler, Luther

Peter Wohlleben, Das geheime Leben der Bäume

Romane, Erzählungen

Cecilia Ahern, Der Glasmurmelsammler

Bachtyar Ali, Die Stadt der weißen Musiker

Isabelle Autissier, Herz auf Eis

Zsuzsa Bánk, Schlafen werden wir später

Lukas Bärfuss, Hagard

William Boyd, Die Fotografin

Jens Eisel, Bevor es hell wird

Elena Ferrante, Die Geschichte eines neuen Namens (Neapolitanische Saga 2)

Elena Ferrante, Die Geschichte der gtrennten Wege (Neapolitanische Saga 3)

Rebecca Gablé, Das Lächeln der Fortuna

Lars Gustafsson, Dr. Wassers Rezept

Ulla Hahn, Wir werden erwartet (Hilla Palm Bd. 4)

Kristin Hannah, Die Nachtigall

Alina Herbing, Niemand ist bei den Kälbern

Nina Jäckle, Stillhalten

Daniel Kehlmann, Tyll

Carmen Korn, Töchter einer neuen Zeit (Jahrhundert-Trilogie Deutschland 1)

Carmen Korn, Zeiten des Aufbruchs (Jahrhundert-Trilogie Deutschland 2)

Pierre Lemaitre, Drei Tage und ein Leben

Hera Lind, Kuckucksnest

Maja Lunde, Die Geschichte der Bienen

Martha Sophie Marcus, Das blaue Medaillon

Robert Menasse, Die Hauptstadt

Joachim Meyerhoff, Die Zweisamkeit der Einzelgänger (Alle Toten fliegen hoch Bd. 4)

Jojo Moyes, Im Schatten das Licht

Jojo Moyes, Über uns der Himmel, unter uns das Meer

Lucinda Riley, Die Perlenschwester (Sieben-Schwestern-Reihe Bd. 4)

Lucinda Riley, Der Engelsbaum

Daniel Speck, Bella Germania

Anne B. Ragde, Sonntags in Trondheim (Das Lügenhaus Bd. 4)

Sven Regener, Wiener Straße

Carlos Ruiz Zafon, Das Labyrinth der Lichter

Rafik Schami, Die Frau, die iihren Mann auf dem Flohmarkt verkaufte

David Safier, Mieses Karma

Mary Simses, Der Sommer der Sternschnuppen

Graeme Simsion, Der Rosie-Effekt

Martin Suter, Elefant

Lot Vekemans, Ein Brautkleid aus Warschau

Hanya Yanagihara, Ein wenig Leben

Juli Zeh, Leere Herzen

Krimis

Jussi Adler-Olsen, Selfies

Mechtild Borrmann, Trümmerkind

Dan Brown, Origin

Rita Falk, Schweinskopf al dente (Franz Eberhofer Bd. 3)

Rita Falk, Grießnockerlaffäre (Franz Eberhofer Bd. 4)

Rita Falk, Zwetschgendatschi-Komplott (Franz Eberhofer Bd. 6)

Andreas Föhr, Schwarze Piste

Andreas Föhr, Wolfsschlucht

Kathrin Hanke/Claudia Kröger, Heidezorn

Hjorth & Rosenfeldt, Die Menschen, die es nicht verdienen

Dominique Horwitz, Tod in Weimar

Volker Kutscher, Lunapark

David Lagercrantz, Verschwörung (Millennium Bd. 4)

David Lagercrantz, Verfolgung (Millennium Bd. 5)

Charlotte Link, Das Echo der Schuld

Ursula Poznanski, Aquila

Gil Ribeiro, Lost in Fuseta

S.J. Watson, Tu es. Tu es nicht.

Junge Leser

Ally Condie, Cassia & Ky - Die Auswahl

Anna Seidl, Es wird keine Helden geben

Markus Stromiedel, Der Torwächter

Markus Stromiedel, Der Torwächter - Die verlorene Stadt

Markus Stromiedel, Der Torwächter - Der verbotene Turm

Kinderbücher

Conni und die Katzenliebe

Das fliegende Klassenzimmer

Liest du mir was vor?

Pelle zieht aus und andere Weihnachtsgeschichten von Astrid Lindgren

Snöfrid aus dem Wiesental Bd. 3

Stadt, Land, Wald

Was ist Was - Dinosaurier

Was ist was junior - Bauernhof

Was ist was junior - Baustelle

Was ist was junior - Dinosaurier und Tiere der Urzeit

Was ist was junior - Feuerwehr

Was ist was junior - Fußball

Was ist was junior - Höhle, Tunnel, Ameisenbau

Was ist was junior - Pferde und Ponys

Was ist was junior - Uhr und Zeit verstehen

Was ist was junior - Unsere Erde

Bilderbücher

Alles wieder gut!

Doktor Tobis Tierklinik

Das Dummgeheuer Bumm

Emil auf der Baustelle

Felix fährt Eisenbahn

Das Fest vom Heiligen Martin

Findus zieht um

Finn, der Feuerrwehrelch

Für Hund und Katz ist auch noch Platz

Hier bin ich! Siehst du mich?

Ein Hund namens Bär

Kai und Hanna am Flughafen

10 kleine Burggespenster gingen auf die Reise

Die kleine Hexe zaubert

Der kleine Weihnachtsmann

Lenas kleines Gegenteilebuch

Lieber Gott, ich geh jetzt schlafen

Lieselotte macht Urlaub

Mähne putzt Zähne

Moritz in der Autowerkstatt

Piraten und andere Grünschnäbel

Post für Paul und Ida

Der Regenbogenfisch hat keine Angst mehr

Der Regenbogenfisch lernt verlieren

Ein Schwesterchen für Karlchen

So baut man ein Haus

Tscheng Bam Bum

Unsere unglaubliche Reise in den Kindergarten

Vom Liebhaben und Kinderkriegen

Die Welt der Pferde und Ponys (tiptoi)

Die Wichtelbäckerei

Wir feiern Weihnachten

Wunderdinge der Natur

Zusammen unter einem Himmel

Hörbücher (CD)

Erwachsene

Douglas Adams, Per Anhalter durch die Galaxis

Juliet Ashton, Ein letzter Brief von dir

Isabel Bogdan, Der Pfau

Marie Cristen, Beginenfeuer

Arno Geiger, Es geht uns gut

Kerstin Gier, Ach, wär ich nur zu Hause geblieben

Katharina Hagena, Das Geräusch des Lichts

Tommy Jaud, Einen Scheiß muss ich

Ildikó von Kürthy, Unter dem Herzen

Derek B. Miller, Ein seltsamer Ort zum Sterben

Veronika Peters, Was in zwei Koffer passt

Ralf Schmitz, Schmitz' Häuschen

Yrsa Sigurdardóttir, Nebelmord

Leonie Swann, Glennkill

Velma Wallis, Zwei alte Frauen

Kinder

Die Alsterdetektive

Hörst du, wie die Bäume sprechen?

Igraine Ohnefurcht

Jaques Cousteau - Tauchfahrt in die Tiefe

Kommissar Gordon - Der erste Fall

Robinson Crusoe

Die sagenhafte Saubande - Kommando Känguru

Filme (DVD)

Erwachsene

Die Bücherdiebin

The Help

Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott

Er ist wieder da

LaLaLand

Luis Trenker

Toni Erdmann

Willkommen bei den Hartmanns

Kinder und Jugendliche

Bibi und Tina - Mädchen gegen Jungs

Erich Kästner-Edition

Ostwind - Aufbruch nach Ora

Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt

Sams im Glück